Charlotte Wilking
Charlotte Wilking

So fing alles an

Im alter von acht Jahren kam ich durch meinen älteren Bruder zum Kart-Slalom. Nach zehn Jahren in der Jugendgruppe vom AMC Waltrop suchte ich im Alter von 18 Jahren die nächste Herausforderung im Motorsport.

 

Ich begann mit dem Autoslalom im ADAC Youngster-Slalom Cup. Nach Platz vier in der Gesamtwertung und als beste Dame im ersten Jahr und der Teilnahme am Bundesendlauf, folgten zwei weitere Jahre im ADAC Youngster-Slalom Cup. Diese beiden Jahre beendete ich auf Gesamtplatz zwei und eins und nahm jeweils am Bundesendlauf für Slalom Einsteiger teil.

 

Nach drei Jahre im ADAC Youngster-Slalom Cup suchte ich mir die nächste Herausforderung. 2007 nahm ich an einem Lizenzlehrgang der Motorsportakademie Nürburgring auf der Nordschleife teil. Dieser Lizenzlehrgang war mit einer Nachwuchssichtung verbunden und der Sieger konnte drei Rennen in der RCN Rundstrecken Challange Nürburgring auf einem Honda Civic Diesel gewinnen.

 

Nachdem ich mich gegen meine Mitbewerber durchgesetzt hatte, folgten drei Einsätze in der RCN, die ich mit meinem Teamkollegen jeweils mit einem Klassensieg beendet habe.

 

Im Jahr 2008 folgten dann ein paar Einsätze bei der GLP auf der Nordschleife.

 

2009 fuhr ich auf einem Polo die komplette Saison in der RCN und es lief die Entscheidungsphase des OPC Race Camp.

 

2010 ging dann mein großer Traum in Erfüllung und ich startete zu ersten Mal beim 24h Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife. Allerdings nicht mit dem OPC Race Camp (da ich dort leider "nur" Ersatzfahrerin war), sonder auf einem Honda Civic von Mathol Racing.

 

Im Jahr 2011 fuhr ich für Four Motos auf dem Bio-Rocco in der VLN und beim 24h Rennen auf dem Nürburgring.